Elisabeth Heinemann Logo
Julia Kleissl

„Die digitale Leichtigkeit des Seins“ von Prof. Elisabeth Heinemann

Neuerscheinung am 9. März 2016: Das Buch zum Kabarettprogramm

„Gehen Sie mal durch die Innenstädte nicht nur großer Metropolen. Das ist ein Parcoursritt zur Vermeidung von Zusammenstößen mit Smartphone-Benutzern. Die Orthopäden freut’s. Was früher der Tennisarm war, ist heute der Smartphone-Daumen. Und die wachsende Anzahl von Bandscheibenvorfällen in der Halswirbelsäule lässt jeden Physiotherapeuten frohlocken. Wussten Sie, dass 80 Prozent der Deutschen ihr Handy nachts mit ins Schlafzimmer nehmen? Die Zahl der Damen, die ihren Ehegatten bei sich im Schlafgemach haben, liegt mit 65 Prozent deutlich darunter. Weitere 80 Prozent schauen morgens auf ihrem Smartphone in den ersten 15 Minuten nach, ob es etwas Neues auf Facebook, WhatsApp, in den E-Mails oder auf BILD.de gibt. Der Prozentsatz der Damen, die in der ersten Viertelstunde des Tages kontrollieren, ob ihr Gatte noch neben ihnen liegt, ist hingegen nicht bekannt.“

Mit augenzwinkernder Leichtigkeit und erfrischender Selbstironie „klickt“ sich die Kabarettistin Elisabeth Heinemann durch die Höhen und Tiefen unseres analogen Lebens im digitalen Zeitalter – vom Ego-Googeln über schwarze Löcher in Waschmaschinen bis hin zum Muttertag 2.0.

Ihr Buch zum Kabarettprogramm mit dem Titel „Die digitale Leichtigkeit des Seins“ wird in Leipzig auf der Buchmesse präsentiert – inklusive Lesung und Signierstunde am 17. März 2016.

Julia Kleissl

„Ich durchschaue Dich“ Teil 3

Neue F.A.Z.-Videoserie „Ich durchschaue Dich“ mit Marco LöwTeil 3: Diebstahl im Büro

Gewiefte Verhandlungspartner, unehrliche Bewerber, dominante Chefs – die Arbeitswelt steckt voller Fallen. Wie man seine Geschäftspartner entschlüsselt, um am Ende erfolgreich zu sein, verrät der Kriminalist Marco Löw in der F.A.Z.-Video-Serie.

In dieser Folge: In der Kasse fehlt eine Menge Geld, aber der Abteilungsleiter mimt den Ahnungslosen. Wie man die richtige Fragestrategie wählt und worauf man achten muss, um möglichen Lügnern auf die Schliche zu kommen.

© Video: Johannes Krenzer, Andreas Brand
Julia Kleissl

Neuerscheinung: „Die Tiger-Strategie“ von Prof. Dr. Lothar Seiwert

WER FÜR SEINE ERFOLGE NICHT SELBER SORGT, HAT SIE NICHT VERDIENT

Im neusten und zugleich persönlichsten Buch „Die Tiger-Strategie“ von Prof. Dr. Lothar Seiwert steckt die Essenz seines Wissens und seiner Erfahrung: Wertvolles Lebenswissen, wie jeder Erfolg haben kann, verpackt in eine unterhaltsame und gefühlvolle Geschichte.

Was weiß ein Tiger von Erfolg? Eine ganze Menge! Das zeigt sich, als der unerfahrene junge Tiger Ravi, vor dem nicht einmal die Hyänen Respekt haben, von seinem mächtigen Konkurrenten Bal zum Zweikampf herausgefordert wird. In seiner Not sucht Ravi Hilfe bei Amba, der weisen alten Tigerin. Sie lehrt ihn die fünf Prinzipien, die ihn zu einem selbstbewussten, zupackenden und ideenreichen Tiger machen: Klarheit – Kraft – Kampfgeist – Konzentration – Konsequenz. Elementare Strategien für jeden, der Erfolg im Leben haben will.

Aufregend gestaltet, packend erzählt, zeigt „Die Tiger-Strategie“, wie wir jene Eigenschaften entwickeln, die nötig sind, um das Leben zu meistern.

Mehr zum Buch unter http://www.tiger-strategie.de/

 

Julia Kleissl

„Ich durchschaue Dich“ Teil 2

Neue F.A.Z.-Videoserie „Ich durchschaue Dich“ mit Marco LöwTeil 2: Totschlagargumente im Meeting

Gewiefte Verhandlungspartner, unehrliche Bewerber, dominante Chefs – die Arbeitswelt steckt voller Fallen. Wie man seine Geschäftspartner entschlüsselt, um am Ende erfolgreich zu sein, verrät der Kriminalist Marco Löw in der F.A.Z.-Video-Serie.

In dieser Folge: Der junge Kollege kommt mit neuen Ideen, die der Chef vom Tisch wischt und auch noch die Kompetenz in Frage stellt. Wie man wütende Attacken kontert und auch bei Killerphrasen sachlich bleibt.

© Video: Johannes Krenzer, Andreas Brand

Julia Kleissl

„Ich durchschaue Dich“ Teil 1

Neue F.A.Z.-Videoserie „Ich durchschaue Dich“ mit Marco LöwTeil 1: Lügen im Bewerbungsgespräch

So entschlüsselt man seine Kollegen – auch wenn sie noch so geschickt schwindeln. Der Kriminalist Marco Löw verrät, wie Körpersprache, kleine Fallen und ein wenig Mathematik helfen können.

Was haben Polizeiarbeit und Büroalltag gemeinsam? Es ist wichtig, Menschen zu durchschauen! Wie das geht, zeigt die FAZ in der Videoserie „Ich durchschaue Dich“.

Die Bewerbungsunterlagen sehen hervorragend aus. Aber sagt der Kandidat auch die Wahrheit? Was die Körpersprache verrät und wie man mit kleinen Fallen Betrügern auf die Schliche kommt. Im ersten Video geht es um die Frage: Wann lügt ein Bewerber?

Mehr lesen…

© Video: Johannes Krenzer, Andreas Brand

Julia Kleissl

Das eigene Leben bewusst in die Hand nehmen

Neues Online-Coaching mit Cristián Gálvez

„Eigentlich ist alles in Ordnung. Und eigentlich wäre es anders auch ganz schön!“ – Cristián Gálvez‘ neues Online-Training „Das Beste in Dir!“ richtet sich an Menschen, die eigentlich zufrieden sind – aber irgendwie doch etwas ändern wollen: Frauen und Männer in der Mitte ihres Lebens, die endlich den entscheidenden Schritt zu einer positiven Veränderung wagen wollen. Mit dem Programm verwirklichen die Teilnehmer ihre persönliche Vision von einem erfüllten Leben und gewinnen an Freude, Motivation, Selbstbewusstsein und Lebensqualität. Weiterlesen

8 Fragen an Dr. Iris Zink
Kristine Pogge

8 Fragen an … Dr. Iris Zink

Dr. Iris Zink ist Wissenschaftsjournalistin aus Leidenschaft. Ihr Anliegen ist es, Wissenschaft auf unterhaltsame Weise einem breiten Publikum näher zu bringen. Ob es um wissenschaftliche Fragestellungen, komplexe Zusammenhänge oder auch fachfremde Themen geht, Iris Zink arbeitet sich mit Begeisterung in die Thematik ein und entwickelt daraus anschauliche und unterhaltende Inhalte. Neben ihrer Tätigkeit beim Fernsehen ist Iris Zink eine gefragte Moderatorin und Vortragsrednerin für hochwertige Veranstaltungen.

In unserer Reihe „8 Fragen an …“ erfahren Sie noch mehr Inhaltliches und Persönliches von der Wissenschaftsjournalistin. Weiterlesen

OIiver Groß

Gelassenheit – aktiv sein

Was kann Gelassenheit bewirken? Wie ich beim letzten Mal schon ausführte, hat Gelassenheit nichts mit Gleichgültigkeit zu tun und schon gar nicht, dass man sich automatisch alles gefallen lassen muss, dass man zu Boden kriecht oder sich im Einstecken üben müsste. Keinesfalls!

Durch Gelassenheit kann und darf man sich behaupten und sich zur Wehr setzen. Dies erreicht man aber nicht durch Schlagfertigkeit (fertig zum Schlag) oder durch aggressives Kontern. Vielmehr achtet man bewusst darauf sein Gegenüber nicht zu beleidigen, zu beschimpfen oder zu verletzen und agiert durch ruhiges, höfliches, aber kluges Vorgehen. Diese Art von Gelassenheit hat natürlich Wirkung: Weiterlesen

Julia Kleissl

„In Google sum, ergo sum.“

Mit ihren roten Schuhen auf der roten Couch: Frau Professor im Couchgespräch mit Martin Seidler in der Landesschau Rheinland-Pfalz gestern im SWR-Fernsehen. Elisabeth Heinemann plaudert gewohnt charmant darüber, wie Wirtschaftsinformatik und Kabarett zusammenpassen, wie das Mobile Computing unser Leben bestimmt und über die Digitale Leichtigkeit des Seins.

OIiver Groß

Werte und Prinzipien

Wer bewundert es nicht, wenn ein Mensch ganz gelassen auf Situationen reagiert, an denen sich andere ärgern würden oder sie als Last empfinden. Und wie gelingt es solchen Menschen, auch ganz spontan und scheinbar ohne zu überlegen, Worte zu finden, die ihrer Gelassenheit Ausdruck verleihen?

Gelassenheit hat nichts mit Gleichgültigkeit zu tun. Sie kann z.B. eine Einstellung sein, die den eigenen Werten und Prinzipien untergeordnet wird. Das heißt, um Gelassenheit zu erlangen können bewusst gewählte Werte und Prinzipien eine fundamentale Entscheidungshilfe sein. Weiterlesen