Kristine Pogge

Dr. Henning Beck: „Irren ist nützlich!“

Henning Beck - frühcafé

Im ‚frühcafé‘ (Hamburg 1) erzählt der renommierte Neurowissenschaftler Dr. Henning Beck von seinem neuen Buch „Irren ist nützlich!“. Der Hirnfoscher ist sich dabei sicher, dass unser Gehirn aus Fehlern lerne. Fehler zu machen ist in gewissen Situationen also gar nicht so schlimm und falsch, wie oft vermutet wird.

In seinem Buch räumt der ebenso als Keynote Speaker tätige Forscher deshalb mit diesem Missverständnis auf und skizziert ausführlich die heutigen Herausforderungen, die unser Gehirn meistern muss: Von steigenden Anforderungen an unser Gehirn bis hin zu dem täglichen Bombardement mit Informationen sind wir in unserem Alltag ständig abgelenkt. Laut Dr. Beck ist dies trotzdem kein Problem – denn unser Gehirn ist in einem ständigen Lernprozess und wird erst dann so richtig kreativ, wenn es aus Fehlern lernen kann.